Navigation ein/aus

Praxissemester

Das nordrhein-westfälische Lehrerausbildungsgesetz in der Fassung vom 14. Juni 2016 sieht in der Lehrerausbildung ein vollständiges Praxissemester im Rahmen des universitären Lehramtsstudiums vor. Dieses wird von den Hochschulen verantwortet und in Kooperation mit den Schulen sowie den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) im Rahmen des Masterstudiums durchgeführt. Genaueres hierzu regeln die Rahmenkonzeption zur strukturellen und inhaltlichen Ausgestaltung des Praxissemesters im lehramtsbezogenen Masterstudiengang vom 14. April 2010 sowie die Zusatzvereinbarung zur Rahmenkonzeption vom 21. Oktober 2016, aus der sich Anpassungen ergeben.

Lehrämter Gy/Ge und BK:

Zur Ausbildungsregion gehören die ZfsL Aachen, Jülich und Vettweiß. An allen drei ZfsL wird das Praxissemester im Rahmen des Lehramtsstudiums für die Schulform Gymnasium/Gesamtschule (Gy/Ge) angeboten, darüber hinaus am ZfsL Aachen für die Schulform Berufskolleg (BK).

Als Ansprechpartner stehen die Praxissemesterbeauftragten der ZfsL zur Verfügung. Den Kontakt zu den Praxissemesterbeauftragten (PSB) können Sie per E-Mail herstellen.

Praxissemesterbeauftragte in der Kooperationsregion der RWTH Aachen:

PSB Seminar GyGe Aachen David Krause PSB-Aachen-GyGe@schule.nrw.de
PSB Seminar GyGe Jülich Dr. Gerit Langenberg-Pelzer PSB-Juelich-GyGe@schule.nrw.de
PSB Seminar GyGe Vettweiss Frank Oslender PSB-Vettweiss-GyGe@schule.nrw.de
PSB Seminar BK Aachen Benno Weber und Miriam Steffens PSB-Aachen-BK@schule.nrw.de

Die Kooperationsregion im Praxissemester der RWTH Aachen mit den ZfsL Aachen, Jülich und Vettweiß bilden die Städte und Kreise Aachen, Düren, Heinsberg sowie Teile des Kreises Euskirchen und des Erftkreises:

uebersichtskarte_ausbildungsbezirk


Die Begleitung der Studierenden im Praxissemester durch das ZfsL Aachen

Einführungsseminare

Das ZfsL Aachen bietet in der vorlesungsfreien Zeit (für das Lehramt GyGe jeweils freitags, für das Lehramt BK jeweils montags) überfachliche und fachbezogene Einführungsseminare im Umfang von ca. 5 Zeitstunden an (insgesamt 30 Stunden), die Teilnahme ist für die Studierenden verpflichtend. Nach Möglichkeit finden diese Seminarveranstaltungen in den Räumlichkeiten des ZfsL Aachen statt. Informationen zu Ort und Zeit werden vor Beginn des Praxissemesters an die teilnehmenden Studierenden verschickt.

Die gemeinsamen Curricula in Bildungswissenschaften sowie den einzelnen Fächern zum Praxissemester der Zfsl Aachen, Jülich und Vettweiß (Ausbildungsregion der RWTH Aachen) finden Sie auf der Internetseite des Lehrerbildungszentrums (LBZ) der RWTH Aachen:

Curricula Bildungswissenschaften und einzelne Fächer

Überfachliche und fachliche Unterrichtsberatung sowie Bilanz- und Perspektivgespräch

Die Leiterinnen bzw. Leiter des Einführungsveranstaltungen übernehmen in der Regel die fachliche wie überfachliche Begleitung in der Schule und führen je Fach eine Unterrichtsberatung (basierend auf einer Unterrichtsstunde der Studierenden) sowie das abschließende Bilanz- und Perspektivgespräch durch.

Weitere Beratungsformate

Weitere Beratungsformate sind vorgesehen und werden im Rahmen der Möglichkeiten realisiert (z.B. die Teilnahme an Unterrichtsbesuchen und Unterrichtsnachbesprechungen von Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern).

Den gemeinsamen Leitfaden zum Praxissemester der Zfsl Aachen, Jülich und Vettweiß (Ausbildungsregion der RWTH Aachen) können Sie hier einsehen:

Praxissemesterkonzept Ausbildungsregion Aachen (Arbeitsstand Januar 2017)


Der schulpraktische Teil des Praxissemesters

Der schulpraktische Teil umfasst 390 Stunden verteilt auf vier Wochentage (Montag bis Donnerstag), wovon mindestens 250 Stunden auf die Präsenzzeit in der Schule, der Rest auf die Vor- bzw. Nachbereitung der Unterrichts- und Studienprojekte entfallen. Anknüpfend an Hospitationen ist im Rahmen der Anwesenheitszeiten in der Schule Unterricht unter Begleitung von in der Regel 50 bis max. 70 Unterrichtsstunden nachzuweisen (Basis: 45-minütige Schulstunde). Diese sollen möglichst gleichmäßig auf die studierten Unterrichtsfächer, Lernbereiche oder beruflichen Fachrichtungen verteilt werden. Zum Unterricht unter Begleitung gehören einzelne unterrichtsbezogene Aktivitäten und in der Regel mindestens ein Unterrichtsvorhaben je Fach als Folge von je 5 bis 15 Unterrichtsstunden mit hohem Eigenanteil bei der Planung und Durchführung. Näheres hierzu regelt die Vereinbarung zum Unterricht unter Begleitungfür die Ausbildungsregion Aachen.

Neben dem Unterricht unter Begleitung umfasst der schulpraktische Teil sowohl die Teilnahme am schulischen Leben (zum Beispiel Konferenzen, Exkursionen, Klassenausflüge und -fahrten, Elternabende u.a.) als auch die Vor- bzw. Nachbereitung sowie die Durchführung der Studienprojekte.

Umfangreiche Informationen zum Praxissemester finden Sie auf den Internetseiten des Lehrerbildungszentrums (LBZ) der RWTH Aachen.

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Aachen